körperpsychotherapie-kompass

Unsere Gefühle drücken sich im Körper aus. Wir weinen, wenn wir traurig sind und ziehen die Schultern hoch, wenn wir Angst haben. Bei großer Wut bekommen wir rote Flecken am Hals, ballen die Fäuste oder zeigen die Zähne.

Im Alltag verdrängen wir unsere Gefühle häufig, weil sie dort keinen Platz haben. Dies geschieht, indem wir die natürliche Atmung unterdrücken und eine muskuläre Anspannung aufbauen. Das wiederum führt häufig zu schmerzhaften Verspannungen und Blockaden.

Unsere innere Haltung bei der energetischen Körperpsychotherapie ist spüren und loslassen. Dabei arbeiten wir mit Bewegung, Atem und dem Ausdruck der Stimme.  Dies ermöglicht dir ein ganzheitliches Erleben von Gefühlen und bringt dich in Kontakt mit deinen versteckten inneren Anteilen, Ressourcen, Stärken und Wünschen. 

Ziel der Therapie ist es, psychische und körperliche Blockierungen zu lösen, um dein vorhandenes Potential wieder ins Fließen zu bringen.